EXTOTECH ground drilling systems

Startseite

Technik

Bestellung

E-Mail
 
 
 
 
 

Wir über uns

 
Youtube Werbefilme (Spaß)





Der MDR-Beitag zeigt das Setzen eines Pfostens in eine Pflasterung, das setzen eines Zaunes in einem Garten und das Entfernen eines Wurzelstocks
(Baumstumpf ausgraben Bild links; zum Vergrößern bitte draufklicken)

zum Start des Videos auf das Logo klicken

 
Zum Profi-Gerät VD75 bitte hier klicken
vacudrill Sauggraber VD50

und Aushubsammler A50

Der Betrieb ist  mit ein oder zwei Industriesaugern und jeder Handbohrmaschine möglich.

Wir empfehlen:
Zwei Industriesauger mit jeweils
Pnom 1200 W / 210mbar Saugdruck
zusammen mit  unserem
Aushubsammler A50

Setzen eines Pfostens in einer Pflasterung mit der Herausnahme nur eines einzelnen Pflastersteins

    

Hier das  Video dazu.


Setzen eines Pfostenrohres mit bis zu 60 cm Tiefe an einer schwierigen Stelle,
wie hier direkt neben einem Randstein mit Betonfundament.

Mit dem vacudrill das Betonfundament freilegen, dieses mit einem Bohrhammer zertrümmern und dann weitergraben.
Größere Steine und Betonbrocken werden dabei von Hand aus dem Loch entfernt. Das Pfostenrohr dann einfach einbetonieren.

    

Die stabilen Wände des Bohrloches erlauben es den Beton direkt, ohne weitere Vorbereitungen, zu verfüllen.

Pfosten in einem kiesigen Boden ohne Betonfundament setzen
Die Löcher werden mit dem vacudrill auf ca. 15cm Durchmesser und 60cm Tiefe ausgegraben.
Den Pfosten in das Loch stellen und einfach mit dem Aushub wieder auffüllen, während man diesen feststampft.
Durch die große Lochtiefe ist der Pfosten ähnlich fest im Boden verankert wie in einem Betonfundament, die Erstellung ist jedoch erheblich einfacher und schneller und im Falle eine späteren Rückbaues entfällt das Entsorgungsproblem des Fundamentblocks.

Natürlich kann der Pfosten auch platzsparend einbetoniert werden, wenn das gewünscht wird.

    
Ersetzen von einbetonierten Palisaden
Das Betonfundament der verfaulten Palisadenpfosten wird mit dem vacudrill freigelegt. Dann werden die neuen Palisaden eingesetzt und wieder mit Sand oder Beton fixiert.
Kleine, teilweise verrottete Holzstückchen sowie Wurzelmaterial wird von dem vacudrill problemlos zerkleinert und ausgesaugt. Unverrottete Palisadenteile müssen dabei von Hand herausgebrochen werden.
Die Betonfundamente bleiben unangetastet und können für die neuen Palisaden weiterverwendet werden. 
    

Hier das Video dazu

Ausgraben eines Wurzelstocks bei beengten Platzverhältnissen
Der Baumstumpf wird platzsparend mit dem vacudrill  freigelegt bis die Wurzeln mit einer Motorsäge durchtrennt werden können. Dann kann dieser mit einem Greifzug, schonend für die umliegenden Pflanzungen, entfernt werden.
Dünnes Wurzelmaterial bis zu ca. 5mm Stärke wird von dem vacudrill problemlos zerkleinert und abgesaugt. Teilweise eingewachsene Steine und anhaftendes Erdreich kann von dem Wurzelstock gut entfernt werden, so daß eine Beschädigung der Kettensäge, beim anschließendem Durchtrennen der Wurzeln, vermieden werden kann.
    

Hier das Video dazu